Fachkräfteentwicklung und -sicherung in Migranten KMU

Die Zahl der von Migrant*innen geführten Unternehmen hat in den letzten Jahren überproportional zugenommen und ihre Leistungspotentiale haben sich grundlegend verändert. Sie beschäftigen in großer Anzahl Ausländer*innen sowie Personen mit Migrationshintergrund. Hürden sind oft die hohen Anteile an Beschäftigten ohne Berufsabschluss sowie Schwierigkeiten in der Rekrutierung von Fachkräften.

Die Migranten KMU in der Rhein-Neckar Region sollen durch Unterstützung des ikubiz bei der Personalentwicklung und Förderung von Fach- und Führungskräften begleitet werden. Die Einbindung von lokalen Bildungs- und Wirtschaftsinstitutionen fördert die interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen bzw. den wechselseitigen Prozess von Integration.

Beratung der Unternehmen
- beim Erarbeiten der betrieblichen Bedarfe zur Fachkräfteentwicklung
- bei der Vermittlung von passenden Qualifizierungsangeboten
- bei der Entwicklung innerbetrieblicher Schulungen
- bei Nachqualifizierungen, um Berufsabschlüsse zu erreichen

Um Unternehmerinnen und weiblichen Führungskräften aus Migranten KMU den Zugang zu arbeitsmarktrelevanten Institutionen zu erleichtern, werden Kooperationen mit bestehenden Frauenbusinessstrukturen in der Region aufgebaut. Daraus soll sich eine Plattform entwickeln, in der sich Unternehmerinnen und Ausbilderinnen - aus Migranten KMU und anderen KMU - austauschen, vernetzten und organisieren können.

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung" zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Besuchen Sie uns auf Facebook:

Monika Münch

S1, 5
68161 Mannheim 
Telefon: 0621 43712210
www.netzwerk-iq-bw.de


Finanzierung:

In Kooperation mit: