Interkulturelle Öffnung

Durch Einwanderung ist unsere Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten heterogener geworden: Der Anteil der Menschen mit Einwanderungsgeschichte beträgt bundesweit mittlerweile mehr als 15 %, in Großstädten wie Mannheim sogar 30 % und mehr.

Migration stellt aber auch die Gesellschaft und ihre Institutionen vor neue Herausforderungen: Wie können Forderungen nach Gleichberechtigung und Chancengleichheit umgesetzt werden? Welche Bedeutung haben Kultur und kulturelle Differenz(en)? Wie können Zugangsbarrieren erkannt und abgebaut werden?
Interkulturelle Öffnung geht von der Idee aus, dass alle Menschen gleichberechtigt an den gesellschaftlichen Ressourcen teilhaben sollen. Benachteiligende Strukturen sollen erkannt und abgebaut werden, um den gleichberechtigten Zugang ALLER zu den Angeboten staatlicher, kommunaler und freier Institutionen sowie zu Betrieben und zum Arbeitsmarkt zu fördern. Damit ist interkulturelle Öffnung ein Prozess der Sensibilisierung, des Umdenkens und des aktiven Gestaltens, der die Beteiligung aller gesellschaftlichen Akteure erfordert.

Öffnung findet statt in Einrichtungen, in Behörden, in Stadtteilen und natürlich auch in Unternehmen. Wir begleiten Sie in diesem Prozess. Mit unserer langjährigen fachlichen Erfahrung mit Institutionen und Vereinen, mit Politik und Verwaltung sowie unseren qualifizierten Fachkräften beraten wir Sie bei der Öffnung Ihrer Einrichtung und sensibilisieren Ihre Mitarbeiter*innen in interkulturellen Trainings.

ANGEBOTE

Beratung von Organisationen (Einrichtungen, Behörden, Betriebe) im Prozess der interkulturellen Öffnung
Durchführung von Weiterbildungen (Trainings, Seminare, Praxisreflexion, Informationsveranstaltungen)

Inhaltliche Themen und Ziele

  • Vermittlung von Wissen über Geschichte und Gegenwart der Einwanderungsgesellschaft Deutschland
  • Auseinandersetzung mit Konzepten und Begriffen: Migration, Integration
  • Kultur, Multikulturelle Gesellschaft, Interkulturalität, kulturelle Differenz
  • Diskriminierung, Macht und Rassismus
  • Reflexion über Werte und Orientierungen
  • Konfliktbearbeitung und Entwicklung von Handlungsoptionen

Methoden

  • Gesprächsorientierte Seminarmethoden
  • Rollenspiele
  • Wahrnehmungs- und Kommunikationsübungen
  • Übungen zur Praxisreflexion
  • Inhaltliche und theorieorientierte Inputs

ikubiz - Interkulturelles Bildungszentrum Mannheim gGmbH

G 2, 3-4
68159 Mannheim
Telefon: 0621 12479103
Telefax: 0621 12479104

kontakt[at]ikubiz.de