News
Termine

Bildung im Stadtteil

Da Bildung vor Ort stattfindet, engagiert sich das ikubiz im sozialen Kontext der anvisierten Zielgruppen mit stadtteilorientierten Projekten. Im Fokus steht der Stadtteil Neckarstadt-West mit über 21.000 Einwohner*innen, von denen etwa 68% einen Migrationshintergrund haben. Viele Haushalte sind von Transfereinkommen abhängig, das Armutsrisiko von Kindern ist vergleichsweise hoch, im Gegenzug das Bildungsniveau im gesamtstädtischen Kontext niedrig. Das Projektangebot des ikubiz ist an den Bedarfen der Zielgruppe orientiert und reicht von der frühkindlichen Bildung bis hin zur Beratung rund um das Thema Ausbildung und Beruf. Ziel aller Aktivitäten ist, den Bildungserfolg von Kindern, Jugendlichen und Familien zu erhöhen und so zu einer größeren Chancengerechtigkeit beizutragen. Die Bildungsangebote im Stadtteil werden sukzessive aufeinander bezogen und gemeinsam mit dem Quartiermanagement und lokalen Akteur*innen abgestimmt. Dabei unterstützen die lokal etablierten Netzwerke, Impulse aus dem Stadtteil wahrzunehmen. Die vernetzten Potenziale sowie niedrigschwellige Angebote der Stadtteilakteur*innen tragen zu einer Verbesserung der Willkommens- und Förderkultur bei. Aus diesem lokalen Blick heraus wird passgenaue Bildungsarbeit möglich und Bewohnerschaft sowie Strukturen in Richtung eines biographiebegleitenden Fördersystems gestärkt.

Koordination:

Anca Krause

Lortzingstr. 3 (QuiSt)
68169 Mannheim
Telefon: 0621 3362160

oder

Bürgermeister-Fuchs-Str. 89 (Leseladen)
68169 Mannheim
Telefon: 0621 4018166

Projekte:

Community Gardening / Erfolgreich weiter!

Das Projekt "Community Gardening / Erfolgreich weiter!" richtet sich an junge Menschen sowie Familien mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung im Stadtteil Neckarstadt-West. Der Wirkungskreis des Projektes umfasst, neben sozialen und ökologischen Aspekten, auch ökonomische Ziele, die insgesamt zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebenssituation führen sollen. Primäres Ziel ist es, (junge) Menschen, die rund um den Neumarkt leben, zu gewinnen und sie mittels der Projektinhalte hinsichtlich einer gelingenden Integration zu unterstützen. Die Verbindung zur Natur und das Gärtnern sind hierbei Hilfsmittel. Umliegende Schulen, sowie weitere Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten (Vereine, Kindergärten usw.) sollen angesprochen und aktiviert werden. Die Stadtteilbewohnerschaft profitiert insgesamt von dem Angebot, entweder durch direkte Teilnahme, oder indirekt durch die Aufwertung des Stadtteils.

AUFGABEN

  • Gewinnung und Aktivierung der Zielgruppe
  • Etablierung eines Projekt-Netzwerkes
  • Entwicklung von Angeboten rund um das Thema Gärtnern
  • Entwicklung von flankierenden Maßnahmen zur Förderung des Zusammenlebens und zur Verbesserung der Lebenssituation der Teilnehmenden
  • Positive Belebung und Nutzung des Neumarktes sowie der umliegenden Flächen
Finanzierung:
Mit freundlicher Unterstützung:
Umgestaltet im Rahmen der Lokalen Stadterneuerung LOS:
In Kooperation mit:

Frauen stärken für die Neckarstadt-West

Das Projekt "Frauen stärken für die Neckarstadt-West" richtet sich an Frauen zwischen 20 und 45 Jahren mit einer Flucht- bzw. Migrationsgeschichte. Diese möchten wir als Reaktion auf die globale Pandemie-Erfahrung seit März 2020 bei ihrer Integration in das gesellschaftliche Alltagsleben begleitend unterstützen. Durch niederschwellige Projektangebote im ikubiz Leseladen tragen wir zu einer Verbesserung der Bildungssituation und der Gleichberechtigung von Frauen im Stadtteil bei. Prozessorientierte Bildungs- und Beratungsangebote für die Frauen und eine gute Vernetzung mit wichtigen Akteur*innen aus den Bereichen sollen gezielt zum (Wieder-)Einstieg ins Berufsleben führen.

ANGEBOTE:

  • Kennenlern- und Einstiegsveranstaltungen wie Elterncafé, Deutschkurs u.a.
  • Kooperation mit Akteur*innen im Bereich Anerkennungsberatung, wie dem IQ Netzwerk Baden-Württemberg.
  • Unterstützung bei der Entwicklung von realistischen Berufs- und Lebensperspektiven.
  • Durchlaufen von exemplarischen Bewerbungstrainings und Vermittlung in Praktika.
  • Aufzeigen von Möglichkeiten zur (familienfreundlichen) Freizeitgestaltung in der Neckarstadt-West und darüber hinaus.

Info-Flyer "Frauen stärken für die Neckarstadt-West"

Finanzierung:

Gemeinsam stark! Eltern-Kinder-Schule

Die Stärkung der Eltern in ihrer Rolle als Bildungspartner*innen ist ein wesentlicher Baustein, um insbesondere Kindern mit erschwerten Startbedingungen frühzeitig bessere Bildungschancen zu eröffnen. Ziel ist es, sozial benachteiligte und neu zugewanderte Eltern in ihren Elternkompetenzen zu stärken, so dass sie ihre Kinder auf dem Bildungsweg und im Schulalltag unterstützen können. In Zusammenarbeit mit der Jungbuschschule und dem Fachbereich Bildung sollen durch bedarfsgerechte, passgenaue Angebote Eltern zur kooperativen Beteiligung in Schulen ermutigt werden. Ab September 2018 fördert die Vector Stiftung das auf vier Schuljahre angelegte Pilotprojekt an der Mannheimer Jungbuschschule.

Finanzierung:
In Kooperation mit:

Leseladen

Der ikubiz Leseladen ist ein soziokulturelles gemeinnütziges Projekt im Stadtteil Neckarstadt-West in Mannheim. Zielgruppe sind Kinder im Grundschulalter bis hin zum Übergang in die weiterführende Schule, sowie Eltern aus dem Stadtteil. Mit einem vielfältigen Angebot wecken wir das Interesse der Kinder an Sprache, Geschichten, Musik und kreativen Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei unterstützt werden wir von Ehrenamtlichen, sowie engagierten Eltern und Kooperationspartner*innen.

Kostenlose Angebote

  • regelmäßige Kurse für Kinder im Grundschulalter 
  • besondere Mitmachangebote, z.B. im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags, der Lichtmeile usw.
  • Projekte zur Lese- und Sprachförderung für Kinder
  • Informationsveranstaltungen zu ausgewählten Themen u.v.m.

Qualifizierungsinitiative im Stadtteil – QuiSt

QuiSt ist ein offener Treff für Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr im Stadtteil Neckarstadt-West.

Es bietet jungen Menschen einen sicheren Ort, an dem sie Freunde treffen, lernen und gemeinsam Zeit verbringen können. Mit einem abwechslungsreichen und kreativen Angebotsprogramm werden den Jugendlichen unterschiedliche Möglichkeiten aufgezeigt, sich neu kennenzulernen, auszuprobieren und ihre Fähigkeiten und Interessen zu erweitern. Die pädagogische Begleitung durch qualifizierte Fachkräfte ermöglicht Einzelfallhilfe und individuelle Unterstützung.
Darüber hinaus erhalten Jugendliche Hilfestellung zu Themen wie Schule, Beruf, Familie, Herkunft. Daraus wird Lebensorientierung erst möglich.

ANGEBOTE

  • Offener Treff für Jugendliche
  • Zusammenarbeit mit allen relevanten Institutionen im Stadtteil
  • Unterstützung bei Lernfragen und Hausaufgaben
  • Freizeitaktivitäten, Werkstatt, Medienprojekte
  • Ästhetische Bildung
  • Mädchen*-Arbeit

Finanzierung:

Zukunft: Neckarstadt-West

Dieses Projekt richtet sich an Kinder im Grundschulalter und deren Eltern. In Workshops, Projektwochen an Schulen oder Stadtteil-Aktionen beschäftigen sich die Zielgruppen mit Vielfalt, Toleranz und der Frage nach der eigenen Identität zwischen verschiedenen Kulturen. Sie bringen ihre Ideen und Vorstellungen ein, für ein Leben geprägt von Teilhabe, gegen Rassismus und Diskriminierung. Inhaltlich knüpfen wir an relevante Themen an, die sich an das "Leitbild Mannheim 2030" orientieren. Dazu gehören: (digitale) Bildung, kulturelle Teilhabe, Demokratie, Gleichstellung u.a.

Geplant sind Ausstellungen, Vorträge, Lesungen und weitere Veranstaltungen.

KOOPERATIONEN:

  • Neckarschule Mannheim
  • ANIMA - Ankommen in Mannheim
  • Campus Neckarstadt-West
  • Verband Deutscher Sinti und Roma / Landesverband Baden-Württemberg u.a.
Finanzierung: